top of page

Wettkampf in Zürich am 21. April 2024

Bei garstigen Verhältnissen fand am 21. April der Zürich Marathon statt. Regen, Wind und Schneefall begleiteten die Läufer auf den verschiedenen Distanzen.

Beim Marathon standen zwei Rhone Runners Läuferinnen am Start. Die Rhone Runners sind in der Zwischenzeit eine internationale Laufgruppe. So standen zwei Irländerinnen für die Rhone Runners an der Startlinie.



Kate English lief die 42.195 Kilometer sehr regelmässig und erreicht in 3 Stunden 56 Minuten und 53 Sekunden eine ausgezeichnete Zeit. Cait Burns erreichte das Ziel in einer Zeit von 4 Stunden 50 Minuten und 36 Sekunden. Sie war mit der erreichten Zeit sehr zufrieden.


Beim Halbmarathon startete unsere Rollstuhlfahrerin Lisi Nyffenegger zusammen mit Hermine Mannhart. Auch sie trotzten den schwierigen Bedingungen und erreichten das Ziel in einer Zeit von 1 Stunde 52 Minuten und 9 Sekunden. In ihrer Kategorie erreichte sie den 6. Platz. Da die Rollstuhlfahrer nicht allein starten durften, wurde Lisi von Hermine begleitet. Für beide war es eine sehr schöne Erfahrung.



Mit grossen Ambitionen starteten unsere beiden Spitzenläufer Alain Lagger und Samuel Escher zum Halbmarathon. Lange waren sie gar mit einer Pace unterwegs, mit welcher eine Zeit von unter 1 Stunde 10 Minuten möglich gewesen wäre. Die schlechten Wetterbedingungen und die schwerer werdenden Beine verhinderten aber in Zürich eine Zeit von unter 1 Stunde und 10 Minuten. Dennoch liefen sie hervorragende Zeiten. Alain erreichte das Ziel in 1 Stunde 10 Minuten und 47 Sekunden. Damit wurde er Gesamtsechster und vierter in seiner Kategorie. Samuel erreicht das Ziel in 1 Stunde 11 Minuten und 59 Sekunden. Damit wurde er Gesamtvierzehnter und elfter in seiner Kategorie.



Beim 10 Kilometer Lauf startete nur Beda. Er erreichte das Ziel in 42 Minuten und 31 Sekunden und wurde in seiner Kategorie Zweiter.



98 visualizaciones0 comentarios

Entradas Recientes

Ver todo

Comments


bottom of page