Suche
  • Rhone Runners

25. Mai 2018 7. Pfynlauf Challenge

Nur 6 Tage nach dem GP Bern fand am 25. Mai ’18 der 7. Pfynlauf statt. Aber Caroline, Natalie, Marion, Thomas und Armin scheinen sich gut erholt zu haben. Insgesamt standen 10 Rhone Runners am Start. Obwohl mit „unserem“ Romeo der Tagessieger von 2016 diesmal nicht dabei war, schauten 2 Kategoriensiege und 2 weitere Podestplätze heraus.



Die schnellste Rhone Runnerin war Caroline. Trotz toller Leistung reichte es mit 41‘28 knapp nicht auf’s Podest bei den Damen 1. Dafür holte Natalie bei den Damen 3 in 42‘42 souverän den Kategoriensieg: Bravo! Gut gelaufen ist auch Marion, die mit 47‘44 etwa erreicht ist, was sie sich vorgestellt hat.


Bei den Herren sorgte Stefan Kreuzer für den Glanzpunkt: Klarer Sieg bei den Herren 3 in 35‘11: Bravo, das PdG-Training scheint ihm gut getan zu haben. Zwei weitere Podestplätze gab es bei den „Legenden“ (Herren 5): Remo kam als 2. (41‘24) knapp vor Gilby (3. in 41‘44) ins Ziel.

Armin und Thomas waren zum ersten Mal auf der schwierigen Strecke im Pfynwald dabei: sie haben mit 44‘20 bzw. 46‘07 einen guten Einstand gegeben. Geri und André (noch etwas wacklig auf ungeliebtem Terrain nach längerer Verletzungspause) haben es mit 48‘55 und 49‘20 noch wie anvisiert unter 50 Minuten geschafft.

Überblick (ca. 8.5 holprige km; leicht andere Streckenführung als 2017):


  • Caroline Kuonen   41‘28, 4. Rang / Damen 1

  • Natalie Zurwerra    42‘42, Sieg bei den Damen 3

  • Marion Berchtold   47‘44, 6. Rang / Damen 2

  • Stefan Kreuzer       35‘11, Sieg bei den Herren 3

  • Remo Jordan         41‘24, 2. Rang / Herren 5

  • Gilby Studer 41‘44, 3. Rang / Herren 5

  • Armin Lambrigger 44‘20, 8. Rang / Herren 3

  • Thomas Krejci       46‘07, 10. Rang / Herren 3

  • Geri Stucky            48‘55, 10. Rang / Herren 4

  • André Escher         49‘20, 7. Rang / Herren 5

Am gleichen Nachmittag fand auch die Leuker Bike Challenge statt. Dabei waren 4 Rhone Biker auf drei verschiedenen Streckenlängen am Start. Gianluca Berchtold gewann bei den Kadetten. Julian Leiggener und Robin Flier kamen bei den Mega Knaben auf die Plätze 2 und 3. Ihr Coach und Trainer Silvio Berchtold wurde 3. im Bike Fun.

Bericht by Eschi

25 Ansichten

© 2018 bei Rhone Runners.